Hundephysiotherapie Aktive Bewegungstherapie für Hunde

Du möchtest Deinen Hund körperlich und geistig auslasten – und das aber bitte gelenkschonend?

Hast Du Dich schon immer gefragt, wie Du Deinen Hund auslasten kannst, ohne ihm körperlich zu schaden? Oder hast Du einen besonderen Hund mit körperlichen Einschränkungen, mit einer Behinderung durch einen Unfall oder von Geburt an? Oder ist Dein Hund besonders ängstlich, von Stress geplagt oder „schwierig“?

Dann bist du genau richtig im P4 Das Hunderevier – meiner Praxis für Hundephysiotherapie in Filderstadt. Denn bei mir gibt es die aktive Bewegungstherapie: Für jede Fellnase die richtige körperliche und geistige Auslastung.

Hunde mit Handicap, körperlichen Einschränkungen, gestresste und alte Hunde liegen mir dabei ganz besonders am Herzen. Bei grundsätzlich allen Hunden – aber besonders bei diesen – ist ein gelenkschonendes Training besonders wichtig. Dabei ist es wichtig, die Übungen langsam auszuführen – das ist gut für die Gelenke und Dein Hund muss sich besonders konzentrieren.

Ich zeige Dir, wie Du und Dein Hund gemeinsam ein glückliches Team werdet und das Leben zusammen genießen könnt – ganz egal ob mit Einschränkung oder ohne!

Dein Trainingsplan für die gelenkschonende Auslastung

Als ersten Schritt sehe ich mir Deinen Hund genau an. Wie belastbar ist er? Wie kommt er mit seiner Einschränkung zurecht? Was habt Ihr bisher schon gemacht? Wo sind seine „Problemstellen“? Dann erhältst Du für Dich und Deinen Hund einen individuellen Trainingsplan. Gerne auch mit Tipps „to go“ als Hausaufgaben-Programm. So kannst Du auch beim täglichen Gassi oder Zuhause mit Deinem Hund optimal und gelenkschonend trainieren.

Entspannung gehört auch dazu

Als Ausgleich zum Training ist die Entspannung und Lockerung der Muskulatur für Deinen Hund enorm wichtig. Dafür zeige ich Dir Schritt für Schritt, wie Du Deinem Hund eine entspannende Ganzkörpermassage gönnst. Du wirst schnell sehen, wie gut ihm das tut und wie er seine Massage-Einheiten genießt.

Manchmal beobachte ich beim gelenkschonenden Training, dass der Hund eine Übung nicht ausführen möchte. Das muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass er stur ist. Es könnte auch sein, dass er Schmerzen z.B. am Bewegungsapparat hat. Dann solltest Du auf jeden Fall einen Check-up beim Tierarzt machen lassen.

Einseitige Belastungen und Langeweile vermeiden

Besonders wichtig beim gelenkschonenden Training ist es, einseitige Belastungen und Langeweile zu vermeiden. Daher gestalte ich das individuelle, gelenkschonende Training für Deinen Hund immer abwechslungsreich. Somit erreichst Du schneller Dein gewünschtes Ziel und hast die Möglichkeit, Dein Tier gelenkschonend auszulasten. Optimal für Kopf und Körper.

In meiner Praxis für Hundephysiotherapie haben wir absolute Ruhe und können uns voll auf Deinen Hund konzentrieren. Wir beobachten ihn genau, was ihm Spaß macht und was nicht!

Gelenkschonendes Training auch für Welpen

Auch für Deinen Welpen ist ein gelenkschonendes Training wichtig. Denn wenn er sich noch im Wachstum befindet, sollten seine Gelenke nicht übermäßig belastet werden. Gleichzeitig können wir beim Training gemeinsam herauszufinden, wo seine Stärken und Schwächen oder eventuelle Unsicherheiten liegen. Dabei tasten wir uns vorsichtig heran, zum Beispiel mit verschiedenen Untergründen. So lernt er Neues kennen, was Kopf und Körper fordert. Auch eine Schwimmstunde in meinem großen beheizten Indoor-Pool kann Deinem Welpen ganz neue Erfahrungen bringen und zudem werden seine Gelenke schonend bewegt.

Positive Nebeneffekte

Dein Hund profitiert von einer gelenkschonenden Auslastung, die ihn körperlich und geistig fordert. Somit kannst Du seinen Bewegungsapparat stärken sowie Ängste und Stress abbauen. Auch Eure Mensch-Hund-Beziehung wird verbessert, denn durch das regelmäßige Training baut Dein Hund Vertrauen auf. Du wirst schnell merken, wie Dein Hund sich zu einem treuen und ausgeglichenen Partner entwickelt. Durch die vielen gemeinsamen Fitness-Einheiten ist auch das Thema Übergewicht beim Hund kein Problem mehr für Euch und Ihr startet gesund und fröhlich in eine tolle Zukunft. :-)

… und Deinem Hund etwas Gutes tun mit der individuellen gelenkschonenden Auslastung und der aktiven Bewegungstherapie.